Weihnachtspäckchen

Mit ihrer nächsten Aktion „Frauen für Frauen“ im Dezember 2015 möchte die CDU-Frauen Union Grevenbroich benachteiligten Frauen mit einem gut gefüllten Paket die Adventszeit verschönern und eine vorweihnachtliche Freude bereiten. In diesem Jahr sollen die Päckchen am 02.12.2015 um 17:00 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle Grevenbroich übergeben werden. Wer dazu etwas beisteuern möchte, kann dort auch zu diesem Termin ein Päckchen abliefern.

Vorschlag für den Inhalt der Weihnachtspäckchen im Wert von ca. 15 €

1 Paket Kaffee;1 Päckchen Tee (Früchte, Kräuter oder Schwarz);1 Paket Zucker;1 Paket Mehl;

1 Becher Rübenkraut; 1 Becher Marmelade; 1 Dose Milch; 1 Dose oder Tüte Suppe;

1 Dose Fisch; 1 Dose Fleisch (Frühstücksfleisch); 1 Tüte Plätzchen oder 1 kleiner Stollen;

1 Tafel Schokolade; 1 Dose Obst; 1 Päckchen Servietten; 1 kleine Kerze o. ä. zum Nikolaus

Wichtig - bitte kein Glas und keine verderblichen Lebensmittel einpacken!!!

Waffelbacken im Seniorenzentum BernardusDie Mitglieder des Vorstandes der Grevenbroicher CDU-Frauen Union besuchten jetzt das Seniorenzentrum „Bernardus“ in Grevenbroich-Elsen. Dort wurden sie schon freudig erwartet, denn sie waren zum traditionellen Waffel-Backen gekommen. In der Cafeteria begaben sich die Vorstandsdamen daran, für die Bewohnerinnen und Bewohner lecker duftende Waffeln herzustellen und diese gemeinsam mit ihnen bei anregenden Gesprächen zu genießen. Bürgermeisterin a. D. Ursula Kwasny las danach einige besinnliche Geschichten vor. Abschließend stimmten die Vorstandsdamen mit den Anwesenden Martinslieder an. So wurde den Senioren im Sinne von St. Martin eine ganz besondere Freude zuteil und schon Vorfreude auf die bald beginnende Adventszeit bereitet. Nach dem schönen Nachmittag wurde der Wunsch laut, dass der Besuch doch bald wiederkommen möge. Und so wurde vereinbart, dass es spätestens zum Sommerfest im nächsten Jahr ein Wiedersehen gibt.

Mit ihrer nächsten Aktion „Frauen für Frauen“ im Dezember 2015 möchte die CDU-Frauen Union Grevenbroich benachteiligten Frauen mit einem gut gefüllten Paket die Adventszeit verschönern und eine vorweihnachtliche Freude bereiten. In diesem Jahr sollen die Päckchen am 02.12.2015 um 17:00 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle Grevenbroich übergeben werden. Wer dazu etwas beisteuern möchte, kann dort auch zu diesem Termin ein Päckchen abliefern.

Bildtext: Die Vorstandsdamen der CDU-Frauen Union Lydia Merker, Margarete Willim, Lilian Hoffmann, Elisabeth Baum, Bürgermeisterin a.D. Ursula Kwasny, Renate Küsgens und Edith Auler vom Vorstand mit Bewohnerinnen und Pflegepersonal des Seniorenzentrums „Bernardus“

Bildquelle: Maria Becker, Abdruck frei!

Frauenherzen 6Die CDU Frauen Union Grevenbroich unter Leitung von Maria Becker lud jetzt zu einem Diskussions- und Informationsabend zum Thema „Frauenherzen schlagen anders“ unter der Schirmherrschaft von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke ins Kreishaus Grevenbroich ein.

Nach der Begrüßung durch Maria Becker und einem Grußwort des Landrates sprach zunächst Dr. Johannes Wagner, Oberarzt der Kardiologie im St. Elisabeth-Krankenhaus Grevenbroich der Rhein-Kreis Neuss Kliniken. In einem sehr kurzweiligen Vortrag berichtete er aus seiner täglichen Arbeit und beleuchtete anschaulich das Thema. Dabei wurde insbesondere deutlich, dass Frauen zunächst hormonbedingt 10 Jahre später und insgesamt weniger Herzinfarkte erleiden, die Sterblichkeit dann jedoch wesentlich höher ist. Vorbeugend empfahl Herr Dr. Wagner den zahlreich anwesenden Frauen und auch Männern vor allem eine gesunde Lebensweise, d. h. nicht rauchen, sich viel bewegen und lustvoll und vollwertig essen.

Renate Gähl, Ärztin beim Kreisgesundheitsamt griff das Thema des Abends aus dem Blickwinkel der Gender Medizin auf. Frauen sind aufgrund ihrer Konstitution in der Regel benachteiligt und in der heutigen Zeit durch steigende Anforderungen und Mehrfach-Belastungen stärker vom Infarkt bedroht. Deshalb sei Aufklärung und Vorsorge besonders wichtig und auch sie empfahl eine achtsame Lebensweise.

Helga Wachtmeister, Präsidentin des 19,6 Millionen Klub Deutschland stellte anschließend diesen aus Schweden stammenden Verein vor, der sich für Gender gerechte Medizin stark macht. Sein Name resultiert daher, dass in Deutschland 19,6 Millionen Frauen über 45 Jahre leben. Mit Botschafterinnen wie Nina Ruge und Birgit Lechtermann wird auf die medizinischen Unterschiede bei Frauen aufmerksam gemacht, mit Aktionen und Sponsoren Geld zusammen getragen, das dann für eine Gender gerechte Medizin verwendet wird. Dieser Klub sucht immer neue Mitglieder, der Beitritt ist kostenfrei.

Nach dem durch Birgit Schikora moderierten Informationsaustausch zog Bürgermeisterin a. D. und stellvertretende FU-Vorsitzende Ursula Kwasny das Fazit, dass Grevenbroich sich glücklich schätzen kann, in seinem Krankenhaus und den Verwaltungen und Vereinigungen so engagierte und kompetente Akteure zu haben. Und Maria Becker bestätigte, dass die Frauen Union für ihre Informationsveranstaltungen gerne immer wieder auf hiesige Kapazitäten zurück greifen kann.

Bildtext: Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Ursula Kwasny, Dr. Johannes Wagner, Renate Gähl, Helga Wachtmeister, Maria Becker und Ulrike Kreuels (von links nach rechts).

Büchermarkt 2Der von der CDU Frauen Union Grevenbroich auf dem Grevenbroicher Marktplatz durchgeführte Spiel- und Büchermarkt fand auch in diesem Jahr wieder eine gute Resonanz. Zahlreiche Grevenbroicher Bürgerinnen und Bürger informierten sich an dem gut bestückten Stand. Dabei wechselten neben gut erhaltenen Kinderbüchern auch Krimis, Romane, Sach- und Kochbücher ihre Besitzer. „Aufgrund der kühlen Witterung und der noch andauernden Herbstferien kamen dieses Mal jedoch nur rund 140€ zusammen, die karitativen Zwecken zu Gute kommen werden“, so die Vorsitzende Maria Becker. In diesem Jahr waren z. B. Das Jugendferienwerk Grevenbroich, die Varius Werkstätten in Hemmerden und der Waldkindergarten mit je 100€ unterstützt worden.

„Im nächsten Jahr wählen wir wieder eine frühere Jahreszeit, und auch auf die Ferien nehmen wir Rücksicht. Durch die Wahlveranstaltungen konnten die gewohnten Zeiten in diesem Jahr nicht genutzt werden, darauf brauchen wir im nächsten Jahr einmal keine Rücksicht nehmen“ so Becker weiter. „In den nächsten Tagen wird die CDU-Frauen Union das Programm für 2016 vorbereiten, dafür haben wir schon jede Menge Ideen!“

Frauenherzen schlagen a nders