Antrag für den Rat 17.03.2016:kurvenreiche Strecke

Wir bitten die Verwaltung in Abstimmung mit der Nachbargemeinde Rommerskirchen, sowie dem Rhein-Kreis Neuss, den Straßenbaulastträger (Straßen NRW) zwecks Verbesserung der Streckenführung der L69 im Abschnitt Wevelinghoven – Widdeshoven hinsichtlich des Gefahrenpotential anzuschreiben, sowie auch zusätzlich den Bau eines kombinierten Fuß- und Radweges zu prüfen.

 

Begründung:

Die Streckenführung im Abschnitt Wevelinghoven - Widdeshoven entspricht nicht dem üblichen Ausbau für Landstraßen, da sowohl eine geringe Breite als auch schmale Bankette oberhalb der Flur die Streckenführung kennzeichnet.

Die Straße wird ohne Einschränkung auch vom LKW-Verkehr, Bussen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt. Insbesondere in der warmen Jahreszeit wird diese Straße ebenfalls verstärkt von Radfahrern frequentiert. Der Radweg endet allerdings am Ortsrand von Wevelinghoven, eine Weiterführung bis zum Feldweg Richtung Langwaden (ca. 15 m) und Wirtschaftsweg Richtung Hirzenberg/IG Ost ist bislang nicht gelungen.

Ferner wird darauf hingewiesen, dass durch hochwachsende Anpflanzungen wie Mais auf den angrenzenden Feldern die Einsicht in die Kurven stark eingeschränkt wird und zu weiterem Gefährdungspotenzial führt.

Die oben beispielhaft, hinsichtlich der gefährlichen Streckenführung, aufgeführten Umstände, sind seit Jahren bekannt. Die regelmäßig auftretenden Unfälle zeigen jedoch, dass hier Veränderungen notwendig sind.