GeldAntrag der CDU Fraktion für die Finanzausschusssitzung am 22. November 2012:

Die Verwaltung wird beauftragt, unbebaute und bebaute Grundstücke, die nicht zu öffentlichen Zwecken dienen und für einen Verkauf geeignet sind, zu veräußern. Zur besseren Vermarktung sollen Immobilienmakler beauftragt werden. Die Verträge sind so zu gestalten, dass die Courtage ausschließlich dem Käufer auferlegt wird.

Begründung:

Die bereits vorliegenden Listen weisen die Verkäuflichkeit von unbebauten und bebauten Grundstücken aus. Um zu gewährleisten dass durch die Nichtnutzung der Grundstücke / bebauter Grundstücke keine Wertverluste entstehen, kann durch eine zeitnahe Veräußerung sowohl eine höhere Einnahme erzielt, als auch der Haushalt entlastet (Afa) werden.